Mit uns kommt Ihr Herz InForm!

Aktuelles

Freigabe von Herzgruppen und Rehasport

in Hamburg vorerst im Freien

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kostenträger haben sich zur Wiederaufnahme des Rehasports sowie der Herzgruppen beraten und in dem Zuge eine - auf die jeweiligen Regelungen des Bundeslandes beschränkte - Freigabe erteilt. Dies bedeutet, dass die „normale“ Finanzierung über die Verordnungen gewährleistet wird und Sie als Anbieter nun mit der Wiederaufnahme Ihrer Reha- bzw. Herzgruppen starten können. Bitte übereilen Sie dies nicht und machen Sie sich gut mit den angehängten Formularen sowie allen geltenden Regelungen vertraut. Prüfen Sie, ob sich speziell die Herzgruppen in Ihrer Einrichtung sinnvoll und vor allem sicher umsetzen lassen. Dazu empfehlen wir dringend eine Absprache mit dem betreuenden Arzt der jeweiligen Herzgruppe – denn dieser trägt letztendlich vor Ort die Verantwortung! Informieren Sie sich bitte darüber hinaus immer über die aktuellen Verordnungen und Vorgaben Ihres Bundeslandes.

Für Hamburg gilt seit dem 13. Mai 2020 nachstehend verlinkte Verordnung.

https://www.hamburg.de/coronavirus/13910622/2020-05-12-coronavius-aktueller-stand/

 

Der ärztliche Vorstand von Herz InForm gibt darüber hinaus folgende Empfehlung für die Umsetzung von Herzgruppen:

„Herzgruppen & Herzinsuffizienzgruppen in Zeiten von Corona

Wir können Ihnen endlich die erfreuliche Nachricht überbringen, dass die Herzgruppenarbeit bald wieder losgehen kann -jedoch nur unter Auflagen!

Die Teilnahme an ambulanten Herzgruppen steht nämlich unter dem Dilemma, dass die Teilnehmer alle einer so genannten Hochrisikogruppe zuzurechnen sind, welche bei einer Infektion mit dem Coronavirus (Covid-19) besonders gefährdet wären. Deshalb unterscheidet sich die Herzgruppenarbeit gravierend von anderen Aktivitäten der Sportvereinen – so auch z.B. von orthopädischen Rehasportgruppen.

Die Herzgruppe NACH Korona MUSS deshalb eine andere sein. Strenge Hygieneregeln müssen mind. bis zur flächendeckenden Immunisierung (ggf. mit einem Impfstoff) eingehalten werden. Damit ist leider nicht vor 2021 zu rechnen. Wir empfehlen eine kleinere Gruppengröße von max. 50% der Teilnehmer. Verzichten Sie auf Ballspiele und den Gebrauch von Geräten.  Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wäre aus hygienischen Gründen sicher sinnvoll, ist jedoch Herzpatienten während der körperlichen Betätigung aus medizinischer Sicht kaum zuzumuten. Eine Aufstellung im Kreis wäre deshalb genauso ratsam wie ein Training am Platz, also ohne große Durchmischung der Teilnehmer vor Ort. Lassen Sie die Teilnehmer nur einzeln „anstehen“, um auf den Teilnahmebögen zu unterzeichnen. Regen Sie an, dass jeder seinen Stift hierfür mitbringt.“

Trotz allen Auflagen freuen wir uns sehr, dass die Herz- und Rehagruppen wieder in Bewegung kommen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen als Unterstützung zur Seite. Da die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle noch im Homeoffice arbeiten, ist das Büro leider nicht durchgängig besetzt. Schreiben Sie uns bitte eine Email an bittkau(at)herzinform.de oder rufen Sie unter 040 22 80 28 29 an. Wir werden zeitnah persönlich für Sie da sein!

Sollten Sie mit Ihren Herzgruppen/Rehagruppen im Freien starten, geben Sie uns bitte Bescheid wann und wo Sie dieses tun.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Umsetzung der Wiederaufnahme.

Herzliche Grüße,

Vorstand und Geschäftsführung von Herz InForm

 

Download:


Herz InForm bei Facebook
Herz InForm bei Twitter