Mit uns kommt Ihr Herz InForm!

Neue Rehasport-Angebote: Gefäße, Lunge und Onkologie

Unsere Rehasport-Kurse bringen Sie gesund in Bewegung - probieren Sie es aus!

Herz InForm bietet neue Rehasport-Kurse an! Teilnahmemöglichkeiten bestehen nun auch für Patienten mit Gefäßerkrankungen (PAVK), für Lungenpatienten sowie für Brustkrebspatientinnen mit ärztlicher Rehasportverordnung. 

Kommen Sie gerne auf uns zu - wir erläutern Ihnen den Ablauf und beantworten gerne alle Fragen!

 

Aktuelle Informationen zu Herz- und Rehasport-Gruppen im März 2022

Stand: 01.03.2022

Gem. der seit dem 25. Februar 2022 geltenden Eindämmungsverordnung kann laut §20 Abs. 5  beim Rehabilitationssport weiterhin das 2-G+-Zugangsmodell gewählt werden. Bei Anwendung des 2-G-Zugangsmodells beim Rehabilitationssport würde die Abstandsregelung von 2,5m entfallen.

Es ist eine eindeutige Beschilderung erforderlich, welche Teilnehmende darauf hinweist, wer Zutritt zu dem Sportangebot hat und wer nicht.

Entscheidet sich ein Anbieter gegen das 2G- oder das "G+-Zugangsmodell, so gelten die üblichen, bisherigen

 

Vorgaben für den Rehabilitationssport gem. § 20 der Hamburger Eindämmungsverordnung:

(4) Für ärztlich verordneten Rehabilitationssport gelten die folgenden Vorgaben:

  1. es gelten die allgemeinen Hygienevorgaben nach § 5,
  2. (aufgehoben)
  3. es ist ein Schutzkonzept nach Maßgabe von § 6 zu erstellen,
  4. zu anderen Personen ist bei der Sportausübung ein Abstand von 2,5 Metern einzuhalten; das Abstandsgebot gilt unbeschadet der Ausnahmen nach § 3 Absatz 2 Satz 2 ferner nicht, wenn bei der Sportausübung nach der jeweiligen Sportart der Standort der Sporttreibenden und die Distanz zu anderen Personen nicht unverändert bleibt, insbesondere bei Mannschaftssportarten und beim Kontaktsport.

Werden Angebote nach den Vorgaben des optionalen Zwei-G-Plus-Zugangsmodells nach § 10k erbracht, so gelten anstelle der Vorgaben nach Satz 1 Nummern 3 und 4 ausschließlich die folgenden Vorgaben:

  1. die allgemeinen Hygienevorgaben nach § 5 mit Ausnahme von § 5 Absatz 1 Satz 1 Nummern 1 und 2 sind einzuhalten,
  2. ein Schutzkonzept ist nach § 6 zu erstellen.

 

Eine Testung ist im Rehasportbetrieb nicht zwingend erforderlich.

Natürlich empfehlen sowohl wir von Herz InForm, wie auch die Hamburger Behörde dennoch in Eigenverantwortung aller Beteiligten eine regelmäßige Testung, um Infektionen frühzeitig zu erkennen und eine Verbreitung des Virus weiterhin zu verhindern.

 

Die komplette Verordnung finden Sie hier:  

https://www.hamburg.de/verordnung/

Bei Fragen melden Sie sich jederzeit in der Geschäftsstelle – wir sind für Sie da! 040 2280 2364

 

 

 

Für Ärzte:

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Patienten auf uns aufmerksam machen oder sogar selbst daran interessiert sind, eine Herzgruppe zu betreuen.

Für Übungsleiter:

Wir suchen ständig engagierte Übungsleiter für unsere Herzgruppen und bieten interessante Aus- und Fortbildungen an.

Für Anbieter:

Sofern Sie selbst eine Herzgruppe gründen bzw. anbieten möchten, unterstützen wir Sie gerne bei allen Formalitäten.