Mit uns kommt Ihr Herz InForm!

Vermittlung von Patienten in Herzgruppen

Um Patienten in Herzgruppen zu vermitteln benötigen Sie den Bogen 56.

Wir stellen ihnen gerne Vordrucke zur Verfügung und beantworten evtl. Fragen.

  1. Bitte füllen Sie den Bogen 56 vollständig aus, unterzeichnen Sie persönlich und stempeln Sie ihn ab.
  2. Bitte weisen Sie Ihren Patienten darauf hin, dass die Verordnung von seiner Krankenkasse genehmigt werden muss.
  3. Verweisen Sie Ihren Patienten an Herz InForm. Wir kümmern uns um alles Weitere, beraten Ihren Patienten und vermitteln ihn in eine wohnortnahe Herzgruppe.

Vielen Dank!

Gerne stellen wir Ihnen Vordrucke für den Bogen 56 sowie den Flyer „Die Ambulante Herzgruppe am Wohnort“ zur Verfügung und beantworten Ihnen alle Fragen persönlich. Verlinken auf Dowanloadbereich und Kontakte

In Betracht kommende Diagnosen

Patienten mit u.a. folgenden Diagnosen sind geeignete Teilnehmer einer Herzgruppe: Patienten…

  • mit einer koronarer Herzerkrankung
  • mit stabiler Angina pectoris
  • nach Herzinfarkt und Reinfarkt
  • nach Bypassoperation
  • nach Ballondilatation, der sog. "perkutanen transluminalen coronaren Angioplastie" (PTCA)
  • mit Herzfehlern und Herzklappenfehlern, insbesondere nach operativer Korrektur
  • nach Herztransplantation
  • nach Myocarditis
  • mit Kardiomyopathien (KM)
  • nach Schrittmacherimplantation
  • mit implantiertem Defibrillator
  • mit ausgesprochen funktionellen Herz-Kreislauf-Störungen, z. B. dem hyperkinetischen Herzsyndrom

Weitere in Betracht kommende Diagnosen sind jederzeit denkbar. Letztendlich entscheiden Sie als behandelnder Arzt darüber, ob Ihrem Patienten eine ambulante Rehabilitation am Wohnort helfen kann. Wir von Herz InForm befürworten eine Herzgruppe für alle Patienten, die an einer chronischen Herzkreislauf-Erkrankung leiden.

Herz InForm bei Facebook
Herz InForm bei Twitter